Struktur der Schule

 

Die Köllertalschule (staatliche Förderschule körperliche und motorische Entwicklung) ist eine Schule, die in Ganztagsform geführt wird.

 

Sie wurde 1962 gegründet und betreut seit Mitte der 90-er Jahre ständig über 100 körper- und mehrfachbehinderte Schüler, Tendenz kontinuierlich steigend.

 

Der Unterricht orientiert sich am Lehrplan für die Grund- und Erweiterte Realschule (Bildungsgang Hauptschule), am Lehrplan für die Förderschule Lernen und am Lehrplan für die Förderschule geistige Entwicklung.

 

Die Schüler werden in z.Z. 15 Klassen von 8 bis zu 11 Kindern von je zwei Lehrkräften unterrichtet. Im Unterricht werden neben Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Englisch, Sport, Musik, Gesamtunterricht usw. auch Arbeitslehre, Werken, Arbeiten mit dem Computer, Arbeiten im Schulgarten, Kunst und textiles Gestalten angeboten. Individuelle Fördereinheiten und Arbeitsgemeinschaften ergänzen das Unterrichtsgeschehen.

 

Die Klassen sind mit Computern und bei Bedarf auch mit behindertengerechten Eingabehilfen ausgestattet.

 

Schüler ohne Lautsprache haben die Möglichkeit, den Gebrauch unterschiedlicher Kommunikationshilfen zu erlernen.

 

Zur Erleichterung der Bewegung und Kommunikation veranlasst unsere Institution die Versorgung der Schüler mit individuell angepassten Hilfsmitteln in Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten, Eltern und anderen Fachkräften.

 

Ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Förderschullehrern, Grund- und Hauptschullehrern, Sozialpädagogen, Erziehern, Physiotherapeuten, einer Ergotherapeutin und einer Kinderkrankenschwester betreuen die Schüler.

 

Neben verschiedenen Funktionsräumen wie Lehrküche, Holz- und Tonwerkraum, verfügt die Schule auch über ein eigenes Bewegungsbad, einen Psychomotorikraum und eine kleine Sporthalle sowie über die Möglichkeit, das Hallenbad und die große Sporthalle der Sport- und Freizeitanlage 'Trimm-Treff’ direkt neben unserer Schule zu benutzen.

 

3 Physiotherapeuten und 1 Ergotherapeutin kümmern sich in Absprache mit dem Landesarzt für Körperbehinderte um die erforderlichen Therapien. Unterstützt werden sie dabei von Praktikanten der Physio- und Ergotherapieschule in Saarbrücken und nach Bedarf von niedergelassenen Therapeuten, auch im Bereich Logopädie.

 

Regelmäßige Schulgottesdienste, Schullandheimaufenthalte, Skifreizeiten, sportliche Veranstaltungen, Projekte, Unterrichtsgänge und Tagesausflüge fördern die sozialen Kompetenzen der Schüler.

 

Im Schulchor, in der Trommelgruppe und in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften können die Schüler ihre musischen Talente entwickeln.

 

Zum Beginn des Schuljahres 2009/10 wurde ein neues Ausleihsystem für Schulbücher eingeführt. Wie zuvor fallen für die Eltern auch weiterhin keine Kosten für die Schulbücher an.

 

Der Transport der Schüler zur Schule und wieder nach Hause ist kostenlos.

 

Alle Kinder haben die Möglichkeit, am Schulessen teilzunehmen, das von der Lebenshilfe 'Bübinger Werke' zubereitet und geliefert wird. Der monatliche Pauschalbetrag beträgt 48 €, für einkommensschwache Familien nur 14 €.

 

Die Köllertalschule arbeitet mit vielen Institutionen zusammen:

 

Unterricht und Therapien finden statt:

Mo – Mi:   von 8:00 bis 15:00 Uhr und

Do – Fr:    von 8:00 bis 13:00 Uhr