Liebe Schulgemeinde,

 

wir haben in den vergangenen zwei Schuljahren sehr intensiv innerhalb einer Steuergruppe, getragen und unterstützt vom ganzen Kollegium, am Projekt QVP4 gearbeitet. Am 24.08.2018 war es dann soweit: Wir bekamen das Zertifikat überreicht, es hängt im Eingang neben dem großen Giraffenbild.

 

 

 

Manch einer mag sich fragen, was ist QVP4?

 

Nun, QVP steht für „systematische Qualitätsentwicklung an Schulen im Saarland“, die 4 steht für den vierten Durchgang, der im Zeitraum 2016-2018 stattfand.

 

 

Und wie und was fand da statt? Eine Frage, die eine Antwort verdient.

 

Zunächst einmal bildete sich eine sogenannte Steuergruppe aus dem Kollegium heraus. Eine Moderatorin wurde aus ihrer Mitte gewählt, die fortan die Berichterstattung in den Konferenzen übernahm und viele organisatorische Tätigkeiten bewältigte. Die Steuergruppe traf sich spätestens alle 6 Wochen.

Eine Geschäftsordnung wurde für die Steuergruppe beschlossen.

 

 

Und dann kamen die eigentlichen Projekte:

 

Die Steuergruppe stellte einen Meilensteinplan mit Blick auf die Schulentwicklung für die nächsten zwei Jahre auf.

 

Das Leitbild für die Schule wurde unter großer Beteiligung des Kollegiums und mit den älteren Schülerinnen und Schülern entwickelt.

 

Ein pädagogischer Tag brachte die Entscheidung für unserer Hauptarbeitsthema: „Umgang mit aggressivem Verhalten“.

Hierzu wurden zwei interne Evaluationen erstellt. Ein weiterer pädagogischer Tag befasste sich mit dem Thema.

 

Wir konnten durchsetzen, dass eine begrenzte Anzahl an Eingliederungshilfen an unserem pädagogischen Tag im Sinne der Teamarbeit einbezogen werden konnte.

 

Eine Projektwoche wurde geplant und durchgeführt zum Thema „Giraffen und Wolfssprache“. Die Giraffen finden sich als Arbeitsergebnisse aus der Projektwoche auf dem Plakat wieder. Im Schulhaus sind die Ergebnisse an vielen Orten ausgestellt.

 

Viele alte und neue Projekte, wie z.B. die Schulhofgestaltung, die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, verschiedene Feste und vieles andere mehr, wurden dokumentiert. Der Lernbegleiter entstand in dieser Phase und steht nun zum zweiten Mal Schülern und Eltern zur Verfügung.

 

Die Zertifizierung erfolgte durch zwei unabhängige wissenschaftliche Gutachterinnen auf der Basis unserer schriftlichen Unterlagen und einem Besuch in der Schule. Zu diesem Termin waren auch Elternvertreter eingeladen.

 

 

Und wie geht es weiter?

 

Die Steuergruppe wird weiterhin tätig sein. Sie wird sich mit teilweise neuen Mitgliedern treffen, um das Erreichte fortzuführen und immer wieder Anstöße zur transparenten und kollektiven Zusammenarbeit im Sinne der Schulentwicklung zu geben.

 

 

 

Ulrike Mohr-Jellonnek / Sprecherin der Steuergruppe