" Offen für die Sicht der anderen!"

- Grundlagen der Mediation!

Vor 13 Jahren wurde mit dem Projekt "Regenbogen" erstmals der Kontakt zwischen der Köllertalschule und der Robert-Schuman-Schule Großrosseln hergestellt.

Die Einladung erfolgte durch Frau Köster, die in der Erweiterten Realschule nicht nur als Lehrerin, sondern auch als Mediatorin tätig war.

Immer wieder gab es wechselseitige Einladungen, bei denen sehr unterschiedliche Schüler sich begegneten und voneinander profitierten.

Das Thema Mediation wurde vielseitig bearbeitet. Es wurden Ängste abgebaut. Durch die Offenheit, mit der über individuelle Schwächen gesprochen wurde, entwickelten sich Respekt und Toleranz dem anderen gegenüber.

Die Schülermediatoren aus Großrosseln zeigten uns, wie man Streit fair und einvernehmlich lösen kann. Sie waren Vorbilder für uns.

Das "Angenommen sein" war wohl der Grund dafür, dass die Schüler nach immer weiteren Treffen fragten.

Durch die Zusammenlegung der Schulen von Großrosseln und Ludweiler erfolgt eine Umstrukturierung, so dass Mediationsprojekte in dieser Form nicht weitergeführt werden.

Frau Zimmer und Frau Köster bedankten sich gegenseitig für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre.

Mit Hilfe der überreichten Handpuppen werden wir dennoch die Ziele der gewaltfreien Kommunikation weiter verfolgen und üben! 

 

M. Zimmer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

< zurück